Matthäusgemeinde Mannheim

Evangelische

Gemeinde Feudenheim

in Mannheim

2017

[ 2018 ] [ 2017 ] [ 2016 ] [ 2015 ]

Zu Weihnachten freier Zugang zur Johanneskirche

Pünktlich zu Weihnachten sind die Geländer und die Rampe an der Feudenheimer Johanneskirche montiert worden!

Mehr lesen

Besinnung

aus dem Gemeindebrief Advent/Weihnachten 2017

Die Hirten auf dem Feld bei Bethlehem haben in der Heiligen Nacht die Engel Gottes erlebt. Um nicht geblendet zu werden vom Licht aus der Höhe hält der Hirte auf dem Titelblatt unseres Gemeindebriefs seine rechte Hand über die Augen.

Mehr lesen

Nach- und Zuwahl zum Ältestenkreis unserer Gemeinde

Wahlergebnis

Drei neue Älteste wurden gewählt

Mehr lesen

Besinnung

aus dem Gemeindebrief zu Erntedank 2017

Goldmatt strahlt er, unser Abendmahlskelch. Er erinnert uns an die letzte Abendmahlsfeier wie sie in der Bibel überliefert ist

Mehr lesen

Wanted!

FSJlerin oder FSJler

 

Wir suchen ab Herbst 2017

einen FSJler oder eine FSJlerin

für Einsätze in unseren Kindergärten, in der Konfirmanden-Arbeit, in Gruppen und Kreisen, zur Unterstützung der Kirchendienerin und als Büro-Assistenz. Weitere Infos im Pfarramt!

Besinnung

aus dem Gemeindebrief Pfingsten 2017

Wachet auf, ruft uns die Stimme! - Der Engel mit seiner Posaune ist im Begriff dieses Lied anzustimmen, ein stiller Weckruf auf dem Feudenheimer Friedhof.

Mehr lesen

Neugestaltung des Geländes an der Johanneskirche

Aktueller Stand

Mehr lesen

Neugestaltung des Geländes an der Johanneskirche

Bonhoefferhaus
Sonntag, 21. Mai 2017, 11.30 Uhr

Eröffnung der Ausstellung der Wettbewerbsmodelle für die Neubebauung des Geländes
an der Johanneskirche

Herzliche Einladung

Neue Gottesdienstzeiten in der Johanneskirche

 

ab April beginnen die Gottesdienste in der Johanneskirche um 10 Uhr
Gottesdienste in der Epiphaniaskirche beginnen weiterhin um 11 Uhr

Mehr lesen

Besinnung

aus dem Gemeindebrief Passion/Ostern 2017

Neulich habe ich in unserem öffentlichen Bücherschrank, der erfreulicherweise meinem Pfarrhaus gegenüber aufgestellt ist, ein kleines und sehr feines Buch entdeckt. Es handelt von Ketzern des 13. und 14.  Jahrhunderts, konkret: von Katharern, Waldensern und anderen. Geschrieben hat das Buch Christoph Auffarth, der Professor für Religionswissenschaft an der Universität Bremen ist. Das Buch beleuchtet eine Schattenseite der Geschichte unserer Kirche. Es beschreibt Gewalt, Verfolgung und Machtkämpfe. Auffarth schreibt als Wissenschaftler. Er schreibt nüchtern. Er belegt alles, was er behauptet. Er eifert nicht gegen die Kirche. Was man liest, ist erschreckend.

Mehr lesen