Matthäusgemeinde Mannheim

Evangelische

Gemeinde Feudenheim

in Mannheim

Impulse und Neuigkeiten

Pfarrer Bitzel verlässt Feudenheim

Liebe Gemeinde!

Von Herzen bedanke ich mich für den Abschied, den Sie mir Ende Februar in Feudenheim bereitet haben. Die beiden Gottesdienste haben mich sehr bewegt. Die Musik war großartig! Allen Musikerinnen und Musikern danke ich, ebenso den weiteren Liturgen und denjenigen Menschen, die für die Organisation und Begleitung (Kirchendienst, Aufzeichnungen u.a.) der Gottesdienste unter erschwerten Pandemie-Bestimmungen zuständig waren. Die Idee, vor den Kirchen mit Hilfe eines Abstand gewährenden Tisches persönlich Abschied von Ihnen zu nehmen, hat sich mehr als bewährt. Ihre guten Wünsche, Ihr Dank, überhaupt die Möglichkeit, nach einem Gottesdienst mal wieder Kontakt miteinander zu haben – alles das hat meine beiden letzten Tage in Ihrer Gemeinde zu ganz besonderen werden lassen. Dankbar blicke ich zurück.

Von Frankfurt aus wünsche ich Ihnen eine gesegnete österliche Zeit. Der Herr ist auferstanden, er ist wahrhaftig auferstanden!

Ihr Alexander Bitzel
(24.03.2021)

 

Liebe Gemeinde,

Ende Februar werde ich – wie der „Mannheimer Morgen“ bereits gemeldet hat – Abschied nehmen von Feudenheim. Ab dem 1. März bin ich Pfarrer der Petersgemeinde in Frankfurt am Main.

Fast zwölf Jahre war ich bei Ihnen tätig. Es waren dichte und reiche Jahre voller Veränderungen und Umwälzungen, die letzte, die ich mitbekomme, ist die Umgrabung des Bodens vor meinem Pfarrhaus in der Eberbacher Straße. Nach langen Debatten wird in diesen umgegrabenen Boden bald der Grundstein für das neue Bonhoeffer-Gemeindehaus gelegt werden.

Gute Jahre waren es, die ich in Feudenheim verbringen durfte. Viel wurde erreicht. Immer wieder haben Sie, liebe Feudenheimer, mich beeindruckt mit ihrer Kreativität, Aufgeschlossenheit und Eigeninitiative. Sie sind mir freundlich und offen begegnet, haben zu mir gehalten, haben mich akzeptiert so, wie ich bin. Dafür bin ich Ihnen von Herzen dankbar. In Feudenheim ist viel los. Das soll auch so bleiben. Das Potential der Gemeinde ist groß.

Motivieren möchte ich Sie, sich auch in Zukunft am Leben der Evangelischen Gemeinde zu beteiligen, dieses Leben mit zu gestalten und in guter Gemeinschaft unseren Herrn Jesus Christus zu feiern. Abschiedsworte stehen in der Gefahr, langweilende Tätigkeitsberichte zu werden. Dessen bin ich mir bewusst. Darum verzichte ich auf die Auflistung von Highlights aus dem Gemeindeleben, die ich mitzuerleben die Freude hatte. Ich versichere Ihnen: Vieles von dem, was wir gemeinsam gestemmt haben, wird mir in guter Erinnerung bleiben. Viele Menschen, die ich hier kennen gelernt habe, bleiben in meinem Herzen. Gottes Segen Ihnen allen!

Herzliche Grüße
Ihr Alexander Bitzel, Pfr.

Um möglichst vielen Gemeindegliedern die Möglichkeit zum persönlichen Abschied zu geben, haben wir sowohl in der Johanneskirche als auch in der Epiphaniaskirche Abschiedsgottesdienste gefeiert:
Die Aufzeichnung des Abschiedsgottesdienstes am 27. Februar in der Johanneskirche finden Sie hier...
Die Aufzeichnung des Abschiedsgottesdienstes am 28. Februar in der Epiphaniaskirche finden Sie hier...

Zurück