Matthäusgemeinde Mannheim

Evangelische

Gemeinde Feudenheim

in Mannheim

Meldungen

Kita-Neubau in Feudenheim beginnt frühestens 2017

Kita an der Johannes- und an der Epiphaniaskirche: Elternabende im Juli

Kita an der Johannes- und an der Epiphaniaskirche: Elternabende im Juli
Besonders für Familien mit kleinen Kindern ist es wichtig, den Familienalltag und die Arbeitssituation
gut zu koordinieren. Ein Kita- und Krippenangebot, das auf die Lebenssituation
der Familien abgestimmt ist, hilft da weiter. Für den Stadtteil Feudenheim sind
die Planungen der Evangelischen Kirche für ein bedarfsorientiertes Angebot einen guten
Schritt weitergekommen. Ein erweitertes Ganztagsangebot in neuen Räumen wird es
voraussichtlich ab 2018 geben. Die Planungen werden den Eltern im Juli an zwei Elternabenden
vorgestellt: In der Kita Andreas-Hofer-Straße am 8. Juli um 19.30 Uhr, in der
Kita Erbacherstraße am 09. Juli um 19 Uhr.
Wie von der Kirchenleitung mehrfach auf öffentlichen Gemeindeversammlungen dargestellt,
wird es in Feudenheim perspektivisch eine evangelische Kita für den Stadtteil geben.
In Auftrag gegebene Machbarkeitsstudien hatten unterschiedliche Versionen projektiert,
über die der Stadtkirchenrat in seiner Mai-Sitzung entschieden hatte. Demnach
wird auf dem Gelände an der Johanneskirche im alten Stadtteil ein neues Gemeindehaus
mit Kita und Krippe entstehen. „Mit dem Neubau an der Johanneskirche werden wir
frühestens im Jahr 2017 beginnen können“, sagt Dekan Ralph Hartmann. Die Kinder
werden dann dort in vier Gruppen überwiegend ganztags betreut. Sobald der Neubau an
der Johanneskirche fertiggestellt ist, kann die Kita Andreas-Hofer-Straße dorthin umziehen.
Damit ist frühestens 2018 zu rechnen.
Bis Ende Juni wird der Zeitplan festgelegt, über den die Eltern dann informiert werden.
„Die Umsetzung der Planungen, zu denen auch ein Architekturwettbewerb und Planungsverfahren
gehören, wird dann noch einige Zeit in Anspruch nehmen“, sagt Sabine
Zehenter, Leiterin der Abteilung Kindertagesstätten. „Sobald wir verlässliche Informationen
haben, geben wir diese direkt auch an die Eltern weiter.“ (dv)

Zurück