Matthäusgemeinde Mannheim

Evangelische

Gemeinde Feudenheim

in Mannheim

Impulse und Neuigkeiten

Impuls |27. November 2020

Friedhofsengel

Bild: Ratinger Engel mit Irmtraut Pütter und Martin Goedersmann

Engelsgespräche zwischen Mannheim und Ratingen
für Irmtraut Pütter von Dorothee Löhr

anhören...

Michael: Wusstest du, dass unser Posaunenengel auf dem Feudenheimer Friedhof

einen Zwilling hat?

Gregor: Nein! Wie kam das denn?

Michael: Sein stummer Weckruf hat eine Besucherin aus Ratingen so angesprochen, dass sie für den Ratinger Waldfriedhof einen weiteren Engel mit Posaune beim Künstler Martin Goedersmann aus Meinerzhagen bestellt hat!

Gregor: Ist er dort denn auch heil angekommen? Er ist doch aus Ton gebrannt und etwas zerbrechlich.

Michael: Und wie er angekommen ist! Der jüngere Zwilling in Ratingen hat sogar europäische Karriere gemacht!

Gregor: Ein Engel auf einem Friedhof mit europäischer Karriere?

Michael: Ja, es gibt seit diesem Jahr das „Immaterielle Kulturgut Friedhof“. Einzelne Friedhöfe können sich beteiligen „Friedhöfe auszeichnen“ – das hat der Ratinger Waldfriedhof gemacht, und zwar hat er die Plakette zu Füßen des Zwillingsengels aus Feudenheim angebracht! Deshalb ist der Ratinger Zwilling schon wieder in die Zeitung gekommen.

Gregor: Sein Weckruf ist also schon verdoppelt und vervielfacht!

Michael: Ja, und wir dürfen zwar im Augenblick nicht laut singen, aber am Ewigkeits-Sonntag, wird dieser Weckruf sicher in der ganzen Welt erklingen – nicht aus Ton sondern aus Tönen. Es ist nämlich der Anfang eines Liedes von Philipp Nicolai, das schon 400 Jahre alt ist.

Gregor: Das Alter spielt ja bei Engeln eigentlich keine Rolle…

Michael: Sterben brauchen Engel auch nicht mehr, sie sind einfach Boten Gottes für Lebende und Tote, und ihr Geschlecht ist auch unklar bzw. unwichtig.

Gregor: Du hast ja auch einen Engelsnamen, den es für Frauen und Männer gibt: Michaela – das heißt: Wer ist wie Gott!

Michael: Stimmt, und dein Name ist auch ein Engelsname, Gregor bedeutet nämlich Wächter!

Gregor: Dann fühle ich mich den beiden Posaunenengel-Zwillingen in Feudenheim und in Ratingen schon richtig verwandt!

Michael: Und das Gute an dem Engel mit der letzten Posaune ist auch, - den gibt es bei Juden, Christen und Muslimen! Die letzte Posaune ist keine Drohung des Gerichts, sie ist kein Instrument des Krieges, sondern des Friedens, sie sorgt mit ihrem schönen Ton dafür, dass wir trotz Corona und Ähnlichem das wichtigste nicht verpassen – ein Weckruf zum wahren Leben!

Gregor: Ja, ich bin auch schon ganz wach! Lass uns ansingen gegen alles, was das Leben in Frage stellt, und einstimmen in den stummen Ruf der Zwillingsengel:

Wachet auf, ruft uns die Stimme!


 

Zurück