Bildergalerie

Jan Hus

Carl Loewe: Jan Hus
Oratorium für Soli, Chor und Orchester
Aufführung mit szenischen Elementen

Simone Krampe, Sopran // Beate Mewes, Alt // Johannes Kaleschke, Tenor //
Marcel Brunner, Bass

Concerto Cantabile (Leitung: Christiane Michel-Ostertun) // Epiphanias-Chor (Leitung: Patricia Schubert-Rojas) // Seckenheimer Singkreis (Leitung: Wolfram Sauer) // Johannes-Chor (Leitung: Claudia Stein) // Kinderchor an der Johannes-Kirche (Leitung: Claudia Stein) // Orchester aus Mitgliedern des Nationaltheaters Mannheim
Regie: Eva Martin-Schneider
Gesamtleitung: Christiane Michel-Ostertun

Mit einem außergewöhnlichen Projekt schlossen wir das Jubiläumsjahr unserer beiden Kirchen ab: Mit der szenischen Aufführung des Oratoriums "Jan Hus" von Carl Loewe. Es greift das vielleicht bedeutendste Ereignis der Weltchristenheit auf dem Gebiet der Badischen Landeskirche auf: Das ökumenisch brisante Konstanzer Konzil mit der Verbrennung des „Vorreformators“ Jan Hus vor genau 600 Jahren (1415). Der für seine Klavierballaden berühmte Komponist Carl Loewe (1796-1869) und sein Librettist August Zeune schufen ein heute nahezu unbekanntes Oratorium über die Reise des böhmischen Reformators von Prag zum Konzil nach Konstanz, das ihn zum Tod auf dem Scheiterhaufen verurteilte, obwohl ihm von Kaiser Sigismund freies Geleit zugesichert worden war.

 

zurück

Links Impressum Datenschutzerklärung