Veranstaltungen

Violacello

Duett mit 2 obligaten Augengläsern

Sonntag, 25. Februar 2018 | 17 Uhr
Epiphaniaskirche

Tanja Trede, Viola
Dorothea von Albrecht, Violoncello

L. van Beethoven, Duett mit 2 obligaten Augengläsern
und Werke von G. Frommel, R. M. Glière, Händel/Halvorsen u.a.

Eintritt: 10 € | erm. 5 €

Tanja Trede und Dorothea v. Albrecht sind schon seit früher Kindheit miteinander bekannt. Ihr gemeinsames Duospiel hat sich über Jahre hin entwickelt, gemeinsam mit der Neugier auf unbekannte Werke, hauptsächlich Originalkompositionen für die Besetzung Viola und Violoncello. Inspirierend war Brit-Gun v Knorr, die eine gemeinsame Freundin und Förderin junger Talente war. Eines der Stücke des heutigen Abends ist von ihrem Mann Ernst Lothar v Knorr, der gemeinsam mit dem Komponisten Paul Hindemith und Tanjas Großvater Hans Böttcher die ersten Volksmusikschulen in Berlin gründete. Er gehörte später zum Heidelberger Komponistenzirkel dem auch Dorotheas Großvater Georg von Albrecht und Gerhard Frommel angehörten. Von letzterem wird auch ein Duo erklingen. Ergänzt wird das Programm mit dem „Dütt für zwei obligate Augengläser” von Beethoven, einer Suite von Reinhold Gliere und der Passacaglia von Johan Halvorsen nach einem Thema von Georg Friedrich Händel.

Dorothea von Albrecht studierte bei Christoph Henkel und William Pleeth in Freiburg und London und nahm an Meisterkursen teil von u a Janos Starker und Boris Pergamentschikow. Von 1991-96 war sie Solocellistin der Heidelberger Sinfoniker und spielte regelmäßig beim Ensemble Modern in Frankfurt. Als Solistin und Kammermusikerin trat sie ua beim Schleswig-Holstein-Musikfestival, bei der Biennale Vendig und bei den Salzburger Festspielen auf und veröffentlichte viele CDs. Neben dem traditionellen Cello-Repertoire beschäftigt sie sich viel mit zeitgenössischer Musik und Improvisation.

Tanja Trede studierte bei Johannes Lüthy und Diemut Poppen in Freiburg und Saarbrücken und absolvierte Meisterkurse bei Hatto Beyerle und Hariolf Schlichtig. Momentan studiert sie Barockbratsche bei Enrico Gatti in Den Haag. Als Stipendiatin von „Villa Musica” musizierte sie mit Thomas Brandis und Ulf Hölscher und als Solistin trat sie u a mit dem Kurpfälzischen Kammerorchester auf. Sie spielte in den Rundfunk-Orchestern von Freiburg und Frankfurt und ist seit 1999 Mitglied des Residentie Orkest Den Haag sowie beim Residentie Bach Ensemble.

Zurück zur Liste
Links Impressum Datenschutzerklärung