Bildergalerie

Konzert der Johanneskirchglocken

Die Einführung zum Glockenkonzert am 20. Juli 2014 begann im Inneren der Kirche. Anschließend kletterten die Glockenspieler mit dem Glockenexperten Sebastian Hofherr auf den Turm, und die Gemeinde begab sich auf den gegenüberliegenden Rathausplatz, um die Kirche von außen anzuschauen und dem „Beiern“ der fünf Glocken zu lauschen.

Das „Beiern“ lässt Melodien erklingen, indem die Musikanten abwechselnd mit vorher befestigten Seilen an den Glocken-Klöppeln ziehen. Jeder ist zwar nur für einen Ton der Melodien zuständig, aber diesen Ton genau zu richtigen Zeit anzuschlagen, das ist die anspruchsvolle Aufgabe im Zusammenspiel der Glocken.

 

zurück

Links Impressum